Wild- und Heilkräuterausbildung

Im April 2017 habe ich eine zweijährige „Wild- und Heilpflanzen-Ausbildung“  in der Kräuterschule Taunus begonnen. Regine Ebert ist eine wundervolle Frau und leitet das Seminar mit sehr viel Sachverstand. Sie schafft es immer aufs Neue uns zu begeistern. Die Ausbildung basiert auf ein Konzept von Doris Grappendorf. An sieben Wochenende beschäftigen wir uns theoretisch und praktisch intensiv mit dem Erkennen, Sammeln und Verarbeiten von Wildkräutern. Wir sind eine motivierte Gruppe (es hat sich leider kein Mann zu uns gesellt) und haben sehr viel Spaß beim Lernen. Ihr glaubt gar nicht, was man an einem Wochenende so alles lernen kann. Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt auf folgenden Pflanzen: Löwenzahn, Brennessel, Weißdorn, Beinwell, Beifuß, Johanniskraut, Thymian, Schafgarbe und Spitzwegerich. Jedoch lernen wir im Laufe der Ausbildung noch viele weitere Pflanzen kennen. Mich begeistert das Thema Räuchern mit Wildkräutern besonders. Ich hatte vorher noch nie geräuchert, habe mich jedoch im letzten halben Jahr besonders damit beschäftigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.