Tee – von der Kaiserin, Königinnen und Hofdamen

Kräutertees werden ganz häufig als Mischung verabreicht. Die richtige Teemischung ist eine Kunst?! Eine gute Mischung besteht meist aus 3-5 verschiedenen Drogen (Kräutern). Der Tee sollte wirksam sein, aber möglichst auch schmecken.

Eine Teemischung wird folgendermaßen zusammengestellt:

Das Hauptmittel (Remedium) bestimmt die Wirkung. Leicht zu merken ist, dass dies die Kaiserin ist.

Die Unterstützungs- oder Begleitmittel (Adjuvans) sind die Königinnen in der Mischung.

Und dass der fertige Tee auch noch schön aussieht und schmeckt, dafür sorgen die Füll- und Schönungsmittel (Corrigens). Die kann man sich als die Hofdamen merken.

WICHTIG: „Bei Teemischungen entscheidet immer das Hauptmittel über die Zubereitung.“ ( Ursel Bühring )

Als Teemisch-Anfänger greift man sicher auf vorgegebene Rezepte zurück. Trotzdem sollte man wissen was die ganzen Abkürzungen im Rezept bedeuten, daher hier eine kleine (nicht abschließende) Liste:

Rp. – recipe – nimm

Spec – Species – Teemischung

Für den Apotheker: M.f.spec. D.S.- Misce fiat specialitates / species da, signa – Mische folgende Zutaten, übergebe und signiere

1-1-1  –   Morgens, mittags und abends

p.c. – post cenam – nach dem Essen

a.c. – ante cenam – vor dem Essen

a.a. – ana partes aequales – zu gleichen Teilen

aa ad 100,0 – … 100,0 – … bis 100,0

Es gibt noch ganz viele weitere Abkürzungen auf Rezepten*klick*, falls es jemand interessiert!

Wichtige sind noch die Abkürzungen der Pflanzenteile, die werde ich aber in einem anderen Beitrag auflisten.

Bei der Zubereitung von Tee solltet ihr noch auf folgendes achten:

  • Faustregel: 1 TL getrocknetes Kraut auf 1 Tasse (Kinder unter 14 Jahren die 1/2, Kleinkinder 1/4)
  • 1-3 Tassen täglich, aber nur, wenn es euch gut tut. Hört auf euch!!!
  • Heiltees in der Regel nur 4-6 Wochen am Stück trinken (wie immer gibt es Ausnahmen).
  • Husten- und Schlaftees wirken gesüßt, am besten mit Honig, besser. Sonst eher nicht süßen.

In dieser Woche stelle ich euch noch ein Rezept für einen Blutreinigungstee vor, eine Kur davon tut im Frühjahr gut. Und er schmeckt sogar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.