Cremige Bärlauch- / Radieschenblätter – Suppe

Jetzt beginnt endlich wieder die Bärlauchzeit. Ich habe euch in einem Kurzportrait den Bärlauch vorgestellt. Nun möchte ich eines meiner Lieblingssuppen-Rezepte mit euch teilen. Das Rezept stammt aus der Gemüsekiste meines regionalen Biolieferanten Paradieschen, ich habe es etwas abgewandelt. Ich bekomme seit 1999, also fast 20 Jahre jeden Mittwoch eine Kiste geliefert und bin nach wie vor sehr zufrieden mit dem Service und der Qualität der Produkte. Den Bärlauch lasse ich mir allerdings nicht schicken, da ich ihn lieber frisch bei uns im Schlosspark ernte. Aber das Bund Radieschen habe ich dort bestellt.

Cremige Radieschenblätter-Suppe mit Bärlauch

Ich habe es für den Thermomix aufgeschrieben, ihr könnt es natürlich auch ohne dieses Gerät kochen 😉 Und ja, Radieschenblätter kann man essen!

Zutaten:
1 Bund Radieschen mit Blättern!
¾ Bund Bärlauch (ca. 100 g)
300 – 400 g Kartoffel
1 EL Gries
2 EL Butter
600 ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, frisch geriebene Muskatnuss
100 g Creme fraiche
etwas Sahne

Zubereitung:
Die schönen Blätter vom Radieschenbund und die Bärlauchblätter waschen und grob klein schneiden. Blätter und die Butter 10 – 20 sec Stufe 5; dann 3 Min 100°C Stufe 1 dünsten.
Kartoffel schälen und grob zerkleinert dazu geben und 10 – 20 sec Stufe 3.
Restliche Zutaten (außer Creme fraiche und Sahne) beifügen und 15 Min 100°C Stufe 1 kochen. Anschließend 30 sec. Stufe 5-7-9 pürieren.
Zum Schluss Creme fraiche und Sahne zufügen und abschmecken.

Die Radieschen in feine Scheiben schneiden und in der heißen Suppe servieren!

Guten Appetit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.