Wildkräuter Trocknen

Trocknen

Nach dem Erkennen, Sammeln und Verarbeiten von frischen Wildkräutern, ist das Trocknen von Wildkräutern ein sehr wichtiger Verarbeitungsschritt. Wenn ihr nach dem Wildkräuter sammeln eure Pflanzen trocknet, verwandelt ihr eure Arzneipflanze in eine (sog.) Droge (kommt vom altdeutschen Wort „trocken“) . Beim Trocknen sollten die Blüten, Blätter, das Kraut (=Blüten und Blätter) oder die Wurzel luftig, staubfrei und trocken ausgelegt oder in Büscheln aufgehängt werden. Ich habe mir einen Kräutertrockner geleistet,  allerdings könnt ihr euch für den Anfang auch einen mit Gaze bespannten Holzrahmen selbst basteln. Das Trocknen mit einem Dörrapparat bei 35 – 40 Grad Celsius ist auch möglich, darüber kann ich jedoch nicht berichten, da ich einen solchen Apparat nicht besitze. Für mich ist das Auslegen der Blüten oder Blätter zum Trocknen eine meditative Tätigkeit, die sehr erdet. Das Ergebnis sieht auch noch schön aus. Das Trocknen dauert ungefährt zwischen 3 und 7 Tage, getrocknete Pflanzen „knistern“. Über das anschließende Aufbewahren werde ich noch einen gesonderten Beitrag schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.