Schwarzer Holunder

Name – Botanischer Name Familie
Holunder, Schwarzer – Sambucus nigra Moschuskraut – Adoxaceae

Wichtigste Inhaltsstoffe Ernte
Blüten: Ätherisches Öl, hoher Anteil an freien Fettsäuren, bis 3,5 % Flavonoide, Gerbstoffe, Schleimstoffe, Kaliumsalze

Früchte: Ätherisches Öl, Flavonoide, Anthocyane, Zucker, Vitamine A, B1, B2, B6 und C, Folsäure

Blüten im Mai/Juni;

Beeren im Augus/September (möglichst nicht unreif/ungekocht)

Wirkweise / Anwendung Zubereitung
Blüten: schweißtreibend, abwehrstärkend, fiebersenkend, helfen bei starker Verschleimung, Husten, Stirnhöhlenentzündung

Früchte: der gewonnene Saft stärkt das Immunsystem. Schmerzlindernd bei Ischias und Nervenschmerzen

innerlich und äußerlich (Inhalation, Bindehautentzündung, leichter Sonnenbrand)

Tee: Blüten 7 Minuten abgedeckt ziehen lassen

 

Bad, Limonade, Sirup, Gelee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.