Wild- und Heilkräuter – Apps (3+4)

Nachdem ich euch im vorherigen Beitrag die Apps „Essbare Wildkräuter“ und „Botanischer Garten“ vorgestellt habe, möchte ich euch heute zwei weitere Applikationen beschreiben: (enthält Werbung, da Namensnennung, allerdings selbst gekauft!)

3. Pl@ntNet

Die kostenlose App Pl@ntNet ist eine auf Fotos basierende App, die quasi von den Nutzern mit Infos und Bildern gefüllt wird. Erstellt wurde die Anwendung (sie kommt aus Frankreich) von verschiedenen Forschungseinrichtungen. Stand heute, sind laut der Artenliste 6700 Pflanzenarten aufgeführt.

Nutzung und Fazit: Wenn man in der Natur ist und eine unbekannte Pflanze entdeckt, die man bestimmen möchte, macht man ein Foto und lädt es in der App hoch (Wichtig! Fotofunktion für die App freischalten!). Sodann kann man wählen, ob nach der Blüte, dem Blatt, der Frucht oder der Rinde gesucht werden soll. Nach Betätigung der Suchfunktion werden Bild- und Namens-Vorschläge angezeigt. Nach meiner Erfahrung funktioniert die Bestimmung ausgesprochen gut, die Trefferquote ist wirklich klasse.

4. Wildpflanzen zum Genießen

Diese Anwendung von Rita und Frank Lüder kostet 9,99 Euro und umfasst 260 Wildpflanzen. Bestimmt wird die gesuchte Pflanze nach einem Bestimmungsschlüssel. Aus den wirklich vielen Merkmalen können verschiedene Kritierien angeklickt werden (wenn ihr länger auf dem Icon bleibt, gibt es eine Erklärung dafür!). Ausgewählt werden kann z.B die Blütenfarbe, die Anzahl der Blütenblätter, der Blattrand, die Blattform usw. Durch die Auswahl wird die dann angezeigte Liste der Pflanzentreffer immer kleiner.

Anwendung und Fazit: Die App ist sicher sehr fundiert angelegt, leider ist sie jedoch nicht selbsterklärend und aus meiner Sicht recht kompliziert in der Anwendung. Um Pflanzen gut bestimmen zu können, bedarf es m.E. einiger botanischer Grundkenntnisse. Sodann stellt sich allerdings die Frage, ob dann überhaupt noch eine Bestimmungs-App vonnöten ist. Schön finde ich den Teil „Hintergrundwissen“, dort findet der Nutzer interessante Tipps zum Anwenden von Wildkräutern (z.B. Aroma-Zucker, Blüteneis, Färben etc.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.