Kategorie: Cyanotypie

Cyanotypie – Blaudruck

(Bericht enthält unbezahlte Werbung)

Im praktischen Teil meiner Wild- und Heilkräuterprüfung sollten wir uns ein Pflanzen – Thema ausdenken, z.B. ein Gedicht oder eine Geschichte über ein Wildkraut, ein Bild malen, ein neues Rezept ausprobieren….

Nach längerem Überlegen habe ich mich für die Cyanotypie entschieden. Die Prüfung ist nun schon eine Weile her, aber ich bin noch nicht dazu gekommen, einen Beitrag dazu zu schreiben. Es ist ein tolles Thema, ein „Sonnenthema“ sozusagen. Irgendwie passt es gerade in die trübe graue Januar – Zeit. Auf der Seite „Edeldruck.org“ hat Jochen Schulte das Verfahren sehr genau beschrieben. Zusammengefasst funktioniert die 1842 von John Herschel erfundene Cyanotypie folgendermaßen: Auf lichtempfindliches Spezialpapier (ich habe es bei Manufactum entdeckt) wird ein beliebiger Gegenstand gelegt und ca. 5 – 10 Minuten der prallen Sonne ausgesetzt. Anschließend wird das Papier in Wasser sozusagen „entwickelt“. Für meine Abschlussarbeit habe ich die (für mich) wichtigsten heimischen Wildkräuter gepresst und anschließend mit der beschrieben Technik sozusagen fotografiert:

Getrocknete Pflanze wird auf dem Papier fixiert!
Nach dem Belichten mit Sonnenlicht ist das Papier weiß
Nach dem Entwickeln mit Leitungswasser…