Schlagwort: Eisenwasser

Färben mit Pflanzen -Färbeflotte-

Im letzten Beitrag habe ich das Beizen von Holzkugeln, -perlen mit Sojamilch beschrieben. Diese müssen nun 5-7 Tage ruhen, damit sich das Eiweiß der Sojamilch an die Holzfasern anlegen kann.

In dieser Wartezeit (schwer auszuhalten für Ungeduldige!) könnt ihr die Färbebäder, in der Fachsprache Färbeflotten genannt, herstellen. Ich habe mich zunächst an die Empfehlungen von Rebecca Desnos in ihrem neuen e-Book “ „Botanical Dyes on Wood“ gehalten und habe Avocadoschalen und -kerne, Eukalyptusblätter, Erlenzapfen und Granatapfel-Schale verwendet.

Diese Pflanzenteile habe ich jeweils in meinen Färbetopf gegeben und nur mit soviel Wasser bedeckt, dass die Schalen etc. gerade so unter Wasser waren. Dann wird das Ganze erhitzt und köchelt niedriger Hitze ca. 1 Stunde vor sich hin. Anschließend lasse ich die Färbeflotte über Nacht im Topf stehen. Am nächsten Tag werden die Pflanzenteile abgesiebt, das Wasser in ein Schraubdeckelglas gegeben, beschriftet und in den Kühlschrank gestellt. Fertig sind deine Farben!

Außerdem empfehle ich euch noch „Eisenwasser“ zum Färben herzustellen. Hierzu müsst ihr lediglich ein paar alte Schlüssel und/oder Nägel ein bis zwei Wochen in ein Marmeladenglas mit Wasser geben. Was ihr mit diesem Wasser für einen Effekt erzielen könnt, zeige ich euch im nächsten Beitrag.