Schlagwort: Malve

Mit Pflanzen färben – Misserfolge und Verbesserungsbedarf

Nicht verpassen möchte ich, euch zu berichten, was bei meinen Färbeversuchen mit Pflanzen nicht so gut gelaufen ist bzw. wo Verbesserungsbedarf besteht.

Schimmel

Auf dem obigen Beitragsbild seht ihr, was passiert, wenn man die Färbeflotte aufheben will und nicht in den Kühlschrank stellt. Es entsteht sehr schnell Schimmel… Wie gut, dass es keine Geruchsbilder gibt. Den Geruch beim Deckelöffnen des Rotkraut-Glases… Weiterlesen

Färben mit Pflanzen – Ergebnisse

Das Färben mit Pflanzen, Blüten und Wurzeln ist sehr spannend, da es kaum möglich ist das Ergebnis zu reproduzieren. Die Farben werden je nachdem welches Färbegut (Wolle, Baumwolle, Seide, Leinen, Holz) ihr nehmt und wie lange ihr es in der Färbeflotte lasst, immer wieder ein klein wenig anders. Gefärbt habe ich bislang mit Kurkuma (frisch und Pulver), Brennessel (getrocknet), Zwiebelschalen, Erlenzapfen, Weißdornfrüchten (getrocknet), Krapp (Pulver), Granatapfel (Schale), Rotkraut (frisch), Cochenille, Löwenzahnblätter (Pulver), Malve, Beinwellwurzel, Avocado (Schale und Kern). Weiterlesen

Färben mit Pflanzen – Beinwell –

Das Färben mit Pflanzen ist ein sehr altes, aber auch heute noch spannendes Thema. Bevor es im 19. Jahrhundert gelang, Farbstoffe synthetisch herzustellen, spielten pflanzliche Farbstoffe eine wichtige Rolle beim Färben von Geweben. Farbstoffe waren auch ein z.T. sehr wichtiges und kostbares Handelsgut. Im Mittelalter begann man in Europa, Färberpflanzen auf Feldern anzubauen. Die Farbgewinnung und -verarbeitung folgte dabei strengen Regeln, die durch die Handwerkszünfte aufgestellt und kontrolliert wurden. Weiterlesen

Tee – heiß oder kalt?

Tees sind wohl die häufigste Zubereitung aus Heilkräutern. Man kann sie sowohl mit frischen oder getrockneten Kräutern, Früchten als auch mit Rinden und Wurzeln zubereiten.

Das Wasser löst die Inhaltsstoffe aus den Pflanzen. Je nach Pflanze (auch Droge genannt) wird der Tee unterschiedlich zubereitet:

Am häufigsten wird heißes/kochendes Wasser auf die Droge gegossen und je nach Inhaltsstoffen oder Mischung muss der Tee unterschiedlich lang ziehen, meistens 5 bis 10 Minuten. Das nennt man Infus. Weiterlesen