Schlagwort: Rumpenheim

Bärlauch – Pesto

Kennt ihr den Rumpenheimer Schlosspark! Bereits im zeitigen Frühjahr ist der gesamte Park mit Bärlauch bedeckt, man riecht ihn schon, wenn man durch das Tor tritt. Die Blätter erntet man am besten bis Mitte Mai, die zarten Blätter schmecken einfach am besten. Die Pflanzen verschwindet dann irgendwann einfach wieder bis zum nächsten Jahr. Weiterlesen

Cremige Bärlauch- / Radieschenblätter – Suppe

Jetzt beginnt endlich wieder die Bärlauchzeit. Ich habe euch in einem Kurzportrait den Bärlauch vorgestellt. Nun möchte ich eines meiner Lieblingssuppen-Rezepte mit euch teilen. Das Rezept stammt aus der Gemüsekiste meines regionalen Biolieferanten Paradieschen, ich habe es etwas abgewandelt. Ich bekomme seit 1999, also fast 20 Jahre jeden Mittwoch eine Kiste geliefert und bin nach wie vor sehr zufrieden mit dem Service und der Qualität der Produkte. Den Bärlauch lasse ich mir allerdings nicht schicken, da ich ihn lieber frisch bei uns im Schlosspark ernte. Aber das Bund Radieschen habe ich dort bestellt. Weiterlesen

Die Natur ruht…

Meine Lauf- und Beobachtungsstrecke am Main im beschaulichen Rumpenheim ruht. Die Äcker sind gepflügt, die Wiesen gemäht. Mich würde interessieren, wo sich im Rhein-Main-Gebiet Abnehmer für diese Heuballen finden. Ob solch gut verpackte Heuballen in den letzten Jahren auch hier lagen? Ich weiß es nicht. Mir sind sie jedenfalls nicht aufgefallen, besser gesagt, ich habe nicht darauf geachtet, es hat mich nicht interessiert. Seit ich meine Wild- und Heilkräuter-Ausbildung begonnen habe, beobachte ich die Natur viel intensiver. Diese Strecke bin ich schon viele viele hundert Mal gegangen, früher gejoggt! Beim Joggen ging es mehr darum, Strecke und Kilometer zu machen. Jetzt, beim Walken, „biege“ ich immer mal nach rechts oder links ab, schlage mich auch mal ins Gebüsch, um Neues zu entdecken.